Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Orientierungslauf - Die dreifache Orientierungslauf-Europameisterin Simone Niggli bestreitet wie schon an der EM in Schweden als einzige Athletin im Schweizer Team alle WM-Disziplinen in Lausanne (14. bis 21. Juli).
Das Schweizer Team für die Titelkämpfe in Lausanne besteht aus fünf Frauen und sechs Männern.
Judith Wyder wird wie im Vorjahr im Sprint und in der Mitteldistanz an den Start gehen. Komplettiert wird das Team mit Rahel Friderich (Sprint) und Ines Brodmann (Langdistanz).
Sieben Läufer je Geschlecht darf eine Nation an einer Weltmeisterschaft stellen, wobei nur drei pro Disziplin starten dürfen. Sara Lüscher und Fabian Hertner sicherten sich mit starken Selektionsläufen am Dienstag und am Mittwoch ihr WM-Ticket und werden in beiden "Walddisziplinen" (Mitteldistanz und Langdistanz) an den Start gehen.
Lausanne. WM (14. bis 21. Juli). Das Schweizer Aufgebot. Männer: Fabian Hertner (27/Winterthur/Mitteldistanz, Langdistanz), Matthias Kyburz (22/Möhlin/Sprint, Langdistanz), Marc Lauenstein (31/Cormendrèche/Mitteldistanz), Matthias Merz (28/Aarau/Sprint, Langdistanz), Matthias Müller (29/Winterthur/Sprint), Baptiste Rollier (29/Boudevilliers/Mitteldistanz). Ersatz: Martin Hubmann (23/Eschlikon TG). - Frauen: Ines Brodmann (27 Jahre/Riehen/Langdistanz), Rahel Friederich (26/Winterthur/Sprint), Sara Lüscher (26/Winterthur/Mitteldistanz, Langdistanz), Simone Niggli (34/Münsingen/Sprint, Mitteldistanz, Langdistanz), Judith Wyder (24/Zimmerwald BE/Sprint, Mitteldistanz). Ersatz: Sabine Hauswirth (24/Bern).

SDA-ATS