Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Im Fernduell mit Lausanne muss Sion heute gegen St. Gallen punkten, wenn es nicht stärker in Abstiegsgefahr geraten will. YB braucht gegen Aarau einen Sieg, wenn es den Kontakt zur Spitze halten will.
Die Young Boys stehen in der Pflicht, wollen sie den Anschluss an das Spitzenduo nicht vollends verlieren. YB ist zwar seit vier Spielen sieglos, aber der heutige Gegner Aarau lag den Bernern zuletzt. Seit 2009 lautet die Bilanz in den acht Direktbegegnungen: 8:0 Siege, 27:2 Tore.
Der FC Sion empfängt heute St. Gallen. Eine gewisse Nervosität ist rund um das Tourbillon zu erkennen. Mitte Woche setzte Präsident Christian Constantin ein Zeichen, indem er seinen Captain Arnaud Bühler rausschmiss. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den Letzten Lausanne (am Sonntag beim FCZ im Einsatz), bei dem die Sittener am kommenden Wochenende antreten müssen. Das heisst: Im für Sion schlimmsten Fall steht man in acht Tagen punktgleich mit Lausanne am Tabellenende.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS