Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Sion bezieht im fünften Rückrundenspiel die vierte Niederlage. Gegen Lausanne-Sport verlieren die Walliser im Tourbillon 0:1. Chris Malonga schiesst das Tor in der 14. Minute.
Die Defensive ist an sich das Prunkstück des FC Sion. Doch seit der Winterpause bleibt der Abwehrverbund unter seinen Möglichkeiten. Vor dem Spiel gegen Lausanne hatte er in vier Partien zehn Gegentore kassiert. Dass diese Verteidigungskrise nicht bloss eine statistische Momentaufnahme ist, offenbarte die 14. Minute: Drei Sion-Abwehrspieler griffen gegen Malonga nicht konsequent ein und ermöglichten dem Lausanner Stürmer einen Sololauf und danach den erfolgreichen Abschluss. Es war erst das zweite Tor der Waadtländer in dieser Rückrunde.
Nach dem Führungstreffer zog sich Lausanne weit zurück. Die Gäste überliessen Sion das Mittelfeld und erwarteten die Walliser Angriffe weit in der eigenen Platzhälfte. In Gefahr geriet das Lausanner Tor aber nur selten. Sion spielte ohne Ideen und ohne Harmonie zwischen den Linien. Vor der Pause hatte Léo eine gute Chance mit einem Kopfball (25.), kurz nach der Pause vergab Ndjeng auf Zuspiel von Léo aus sechs Metern kläglich.
Erschwert wurden die Bemühungen der Sittener durch die Gelb-Rote Karte gegen Basha kurz vor der Pause. Der Mittelfeldspieler leistete sich ein unnötiges Foul von hinten an der Mittellinie, obwohl er bereits zuvor verwarnt worden war. Auch in Unterzahl hatte Sion mehr Spielanteile, versuchte es aber je länger desto mehr mit ungefährlichen hohen Bällen.
So erlitt Gennaro Gattuso als Spielertrainer die zweite Niederlage in Serie. Diesmal verzichtete der Trainer Gattuso auf den Spieler Gattuso. Im Trainingsanzug und in Fussballschuhen tigerte der Italiener durch die Coachingzone, blieb aber bis zum Ende in der Funktion des Trainers.
Sion - Lausanne-Sport (0:1)
Tourbillon. - Zuschauer. - SR Graf. - Tor: 14. Malonga 0:1.
Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Dingsdag, Bühler; Fernandes, Basha; Darragi, Regazzoni; Ndjeng, Léo.
Lausanne-Sport: Debonnaire; Chakhsi, Katz, Tall, Facchinetti (20. Kamber); Sanogo, Martin; Malonga, Tafer, Khelifi; Guie Guie (30. Roux).
Bemerkung: Sion ohne Lafferty, Marques (beide verletzt) und Aislan (krank) sowie Margairez (rekonvaleszent/mit U21), Lausanne ohne Gabri, Meoli, Sonnerat und Lavanchy (alle verletzt). 41. Gelb-Rote Karte gegen Basha wegen wiederholten Foulspiels. Verwarnungen: 27. Léo (Foul). 28. Sanogo (Foul). 31. Basha (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS