Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Rückstand beträgt noch satte zwölf Punkte, aber der FC Sion ist jetzt der alleinige erste Verfolger von Leader Basel in der Super League. In der 12. Runde siegt Sion in Lausanne 2:0.

Ein Westschweizer Duell zweier derart gut klassierter Mannschaften liegt lange zurück. Was Lausanne und Sion auf der Pontaise boten, durfte sich aber sehen lassen. Unter dem neuen Trainer Peter Zeidler, dem Nachfolger von Didier Tholot, noch ungeschlagen, errangen die Sittener den dritten Sieg in den letzten fünf Runden. Verteidiger Reto Ziegler erzielte beide Tore, das erste davon auf Penalty.

Die Young Boys liessen derweil nach harzigen Wochen eine deutliche Aufwärtstendenz erkennen. Allerdings dürften ihnen die Grasshoppers als Gegner gerade recht gekommen sein. Die Berner siegten 4:0 und brachten den Zürchern die siebte Niederlage im siebten Auswärtsspiel dieser Saison bei.

Der FC St. Gallen bleibt das Sorgenkind der Liga. In Luzern verloren die Ostschweizer 0:3 und rutschten ans Tabellenende ab, einen Punkt hinter Vaduz. Luzern seinerseits überholte Lugano und ist jetzt Fünfter.

Die Resultate vom Wochenende: Vaduz - Thun 2:3 (0:1). Lugano - Basel 2:2 (0:0). Young Boys - Grasshoppers 4:0 (2:0). Lausanne-Sport - Sion 0:2 (0:1). Luzern - St. Gallen 3:0 (1:0).

Rangliste: 1. Basel 12/32 (35:10). 2. Sion 12/20 (22:19). 3. Young Boys 12/19 (23:15). 4. Lausanne-Sport 12/17 (24:22). 5. Luzern 12/16 (23:24). 6. Lugano 12/16 (17:19). 7. Grasshoppers 12/15 (21:26). 8. Thun 12/13 (16:24). 9. Vaduz 12/11 (15:27). 10. St. Gallen 12/10 (11:21).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS