Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Sergej Sirotkin, der designierte Sauber-Fahrer für die nächste Formel-1-Saison, sitzt im September erstmals in einem Auto des Zürcher Rennstalls.
Sirotkin nahm dieser Tage erstmals "richtig" Tuchfühlung mit seinem zukünftigen Arbeitgeber auf. Der bald 18-jährige Russe war in Hinwil zu Gast und nahm einen ersten Augenschein von der Basis des Teams Saubers. Er lernte die Einrichtungen kennen, führte Gespräche mit den Ingenieuren und nahme eine Sitzprobe im Auto vor, um am 27. September für seine ersten Ausfahrten in einem Formel-1-Auto gerüstet zu sein. Sirotkins Premiere steigt auf dem neuen Rundkurs in Sotschi. Sauber wird das erste Formel-1-Team sein, das auf der Strecke in der Olympia-Stadt von 2014 fahren darf.
Das weitere Vorbereitungsprogramm für Sirotkin steht noch nicht fest. Gestartet wird es aller Voraussicht nach im November. Die Arbeit, um auch in physischer Hinsicht für sein Debüt in der Formel-1-WM im kommenden Frühjahr gewappnet zu sein, wurde im Zuge des Besuchs in Hinwil mit Josef Leberer, dem Physiotherapeuten des Teams, festgelegt.
Monisha Kaltenborn, die Chefin des Teams Sauber, lernte ihren neuesten Schützling als ruhigen und fokussierten Fahrer kennen. Das sei für sein Alter keine Selbstverständlichkeit, ergänzte die Österreicherin. Sirotkin sei mit seiner Art auch im Team gut angekommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS