Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Skiliftunfall im Skigebiet Confin oberhalb von San Bernardino: Das Schleppseil eines Bügellifts sprang aus der Führung und traf zwei Skifahrer derart heftig an Kopf und Brust, dass sie mit zum Teil schweren Verletzungen hospitalisiert werden mussten.

Die 20-jährige Tessinerin und der 41-jährige St. Galler waren unabhängig voneinander auf dem Skilift unterwegs, als am zweiten Mast des Lares-Skilifts das Seil aus der Führung sprang und auf das Trassee fiel.

Gemäss Kantonspolizei Graubünden wurden die beiden Wintersportler am Gesicht und am Oberkörper getroffen; der Mann wurde dabei schwer, die Frau leicht verletzt. Zwei Helikopter der Rega flogen die beiden in die Spitäler nach Chur und Bellinzona.

Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich noch weitere Personen am Skilift, sie blieben alle unverletzt. Der genaue Unfallhergang wird von Spezialisten der Interkantonalen Kontrollstelle für Seilbahnen und Skilifte (IKSS) abgeklärt. Nach dem Unfall musste der Betrieb am Skilift Lares eingestellt werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS