Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die wegen Korruption verurteilten Söhne des ägyptischen Langzeitherrschers Husni Mubarak kommen auf freien Fuss. Ein Strafgericht in Kairo gab am Montag dem Antrag der Verteidigung statt, wonach die Strafe von Alaa und Gamal Mubarak abgelaufen sei.

Die Brüder waren im vergangenen Mai zu drei Jahren Haft verurteilt worden, weil sie während der Amtszeit ihres Vaters 125 Millionen Ägyptische Pfund (rund 17 Mio. Fr.) veruntreut hatten.

Husni Mubarak war im Februar 2011 nach Massenprotesten gegen seine fast drei Jahrzehnte lange Herrschaft zurückgetreten. Seine Söhne Alaa und Gamal wurden im April desselben Jahres festgenommen. Ihre Verteidiger argumentierte jetzt, die Zeit in Untersuchungshaft müsse auf die dreijährige Haftstrafe angerechnet werden.

In dem Korruptionsprozess hatte das Gericht auch ihren Vater zu drei Jahren Haft verurteilt. Der 87-Jährige soll schwer krank sein. Er hält sich seit mehr als zwei Jahren in einem Militärspital auf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS