Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die amerikanische Filmemacherin Sofia Coppola geht unter die Opernregisseure: Die 44-Jährige inszeniert in Rom Giuseppe Verdis Meisterwerk "La Traviata".

Die Premiere unter der musikalischen Leitung des italienischen Dirigenten Jader Bignamini finde am 24. Mai statt, berichtete die Zeitung "La Repubblica" am Dienstag. Coppola ("Lost in Translation") wird mit dem Modeschöpfer Valentino zusammenarbeiten, der die Kostüme entwirft. Die Tochter von Regisseur Francis Ford Coppola war früher auch Schauspielerin, sie schreibt Drehbücher und gewann bereits einen Oscar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS