Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Wochen nach dem ersten Flug ist das nur mit Sonnenkraft betriebene Solarflugzeug "Solar Impulse" zu seiner zweiten Etappe über die USA gestartet. Das filigrane Gerät hob am Mittwochmorgen (Ortszeit) ohne Probleme vom Flugplatz in Phoenix in Arizona Richtung Dallas, Texas, ab. Statt des Schweizer Luftfahrtpioniers Bertrand Piccard sass diesmal sein Partner André Borschberg in der Kanzel.

Der erste USA-Überflug nur mit Solarenergie begann in San Francisco und soll in vier Etappen bis nach New York oder Washington führen. Weil an jedem Halt das Flugzeug ausführlich vorgestellt wird, dauert die ganze Reise Wochen.

Auch die Reisegeschwindigkeit selbst ist gemächlich: Mit etwa 30 Knoten, 55 Kilometern in der Stunde, tuckerte die "Solar Impulse" in etwa 5000 Meter Höhe dahin.

Das Flugzeug hat mit knapp 64 Metern die Spannweite einer Boeing 747, wiegt mit 1600 Kilo aber nur so viel wie ein VW Golf. Ein Viertel davon machen die Batterien aus, die das Flugzeug unabhängiger von der Sonne machen sollen.

Die Energie für Motoren und Batterien kommt aber allein von den 12'000 Solarzellen auf den Flügeln. Unter den Tragflächen hängen vier Elektromotoren, von denen jeder gerade einmal zehn PS hat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS