Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski nordisch - Mit Rang 7 bietet die Schweizer Männerstaffel in La Clusaz eine ansprechende Leistung. Ein Sieg wie vor zwei Jahren liegt nicht in Reichweite.
Ausgerechnet Dario Cologna musste abreissen lassen, nachdem Perl in der Spitzengruppe übergeben hatte. Cologna erwischte einen spitzen Ski und verlor auf seinen 7,5 km 36 Sekunden auf den Abschnitts-Schnellsten Lukas Bauer (Tsch).
Danach war das Feld in eine Vierer-Spitzengruppe sowie ein Verfolgertrio geteilt. Die drei Erstklassierten Norwegen, Schweden und Tschechien fochten ihre Rangierungen in einem Sprint aus, Remo Fischer und Toni Livers kämpften um die Ränge fünf bis sieben.
Am kommenden Wochenende geniessen die Langläufer eine Weltcuppause. Ab 1. Februar greifen vom Schweizer Distanzteam Cologna und Perl im Olympiaort Sotschi wieder ins Geschehen ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS