Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Nachspiel gewinnt der FC St. Gallen ein Spiel, das er schon früher hätte für sich entscheiden müssen. Albian Ajeti trifft beim 2:1 gegen den FC Sion gleich doppelt.

Die St. Galler konnten ab der 18. Minute in Überzahl agieren, nachdem Sion-Verteidiger Pa Modou nach einem Rempeln gegen Ajeti als hinterster Mann direkt Rot gesehen hatte. Dieser numerische Vorteil wirkte sich jedoch resultatmässig erst in der Nachspielzeit positiv aus für die aktiveren Ostschweizer.

Unmittelbar vor der Pausenpfiff waren die Gäste nämlich durch Elsad Zverotic sogar 1:0 in Führung gegangen. Der Treffer des Walliser Abwehrspieler war jedoch gleich doppelt irregulär. Erst stand der Sittener Verteidiger beim Zuspiel von Vincent Sierro im Abseits, dann stoppte er den Ball auch noch mit der Hand, ehe er ihn aus drei Metern ins Netz spedierte.

Im zweiten Durchgang vermochten die St. Galler das Spiel dank Albian Ajeti und Marco Aratore verdientermassen noch zu wenden. Nach 63 Minuten drosch Ajeti einen Flankenball Aratores volley mit dem Innenrist unter die Latte. In der 93. Minute dann war Ajeti mit einem Hechtkopfball erfolgreich - das Zuspiel kam wieder von Aratore.

Die St. Galler sind seit fünf Spielen ungeschlagen und holten aus den letzten vier Partien zehn Punkte. Sion dagegen verlor zum dritten Mal in Folge und rutschte auf Platz 4 ab.

St. Gallen - Sion 2:1 (0:1)

11'168 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 45. Zverotic (Sierro) 0:1. 63. Ajeti (Aratore) 1:1. 92. Ajeti (Aratore) 2:1.

St. Gallen: Lopar; Hefti, Wiss, Angha; Gelmi; Aratore, Toko, Gaudino (86. Tafer), Wittwer (68. Cueto); Aleksic (45. Bunjaku), Ajeti.

Sion: Mitrjuschkin; Lüchinger, Zverotic, Pa Modou, Morgado; Karlen, Sierro, Adao; Akolo (65. Assifuah), Konaté (65. Leo Itaperuna), Carlitos.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Haggui (gesperrt), Schulz (krank), Chabbi, Gouaida, Herzog, Lang und Leitgeb (alle nicht im Aufgebot). Sion ohne Salatic (gesperrt), Ziegler (krank), Cmelik, Mveng und Ciss (alle verletzt). 18. Rote Karte gegen Pa Modou (Notbremse). Verwarnungen: 58. Lüchinger, 71. Gaudino, 73. Toko, 88. Sierro (alle Foul). 92. Ajeti (Unsportlichkeit).

Die weiteren Resultate vom Sonntag: Lugano - Thun 1:1. Lausanne-Sport - Grasshoppers 1:2.

Rangliste: 1. Basel 17/44 (48:15). 2. Young Boys 17/32 (39:22). 3. Luzern 17/29 (35:30). 4. Sion 17/26 (35:30). 5. Grasshoppers 17/21 (26:32). 6. St. Gallen 17/21 (20:26). 7. Lausanne-Sport 17/17 (29:33). 8. Lugano 17/17 (23:35). 9. Thun 17/16 (21:31). 10. Vaduz 17/15 (20:42).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS