Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Partie, die für Ambri-Piotta bereits verloren scheint, endet doch noch mit einem Sieg für die Leventiner. 3:2 nach Pernaltyschiessen gewinnen die Tessiner den Strichkampf gegen Lausanne.

Etienne Froidevaux schoss Lausanne zweimal in Führung und schien dabei, seine Mannschaft zu einem weiteren wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze zu führen. Doch dann glich Alain Birbaum in der 58. Minute nach schöner Vorbereitung von Keith Aucoin doch noch aus. Ambri rettete sich mit dem späten Tor aber nicht nur in die Verlängerung, sondern sicherte sich im Penaltyschiessen auch noch den Zusatzpunkt. Aucoin und Inti Pestoni trafen dabei für die Tessiner, während alle Lausanner scheiterten.

In einem wenig hochklassigen Spiel setzte sich nicht die bessere, sondern die glückhaftere Mannschaft durch. Vom designierten Matchwinner zum tragischen Helden avancierte ausgerechnet Doppeltorschütze Froidevaux. Der Stürmer sah wenige Sekunden nach Ambris 2:2-Ausgleich seinen Schuss von der Latte zurückprallen. Und im Penaltyschiessen verschoss er den entscheidenden Versuch.

Das siebtklassierte Lausanne verpasste nicht nur den ersten Sieg gegen Ambri in dieser Saison. Mit einem "Dreier" hätten die Waadtländer Ambri am Strich vermutlich entscheidend distanziert. Nun verkürzten die Tessiner (10.) den Abstand um einen Zähler auf 13 Punkte.

Ambri-Piotta - Lausanne 3:2 (0:0, 1:2, 1:0, 0:0) n.P.

6087 Zuschauer. - SR Piechaczek (De)/Wiegand, Kohler/Zosso. - Tore: 27. Froidevaux (Déruns) 0:1. 37. Dostoinow (Lhotak, Gautschi) 1:1. 40. (39:47) Froidevaux (Hytönen, Stalder) 1:2. 58. Birbaum (Aucoin, Steiner) 2:2. - Penaltyschiessen: Hall -, Miéville -; Giroux -, Bang -; Aucoin 1:0, Louhivaara -; Pestoni 2:0, Froidevaux -. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 2mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Giroux; Louhivaara.

Ambri-Piotta: Hauser; Chavaillaz, Bouillon; Gautschi, Kobach; Trunz, Sidler; Birbaum, Grieder; Steiner, Hall, Lauper; Pestoni, Aucoin, Giroux; Duca, Schlagenhauf, Bianchi; Dostoinow, Lüthi, Lhotak.

Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Jannik Fischer, Stalder; Rytz, Genazzi; Nodari, Seydoux; Antonietti, Hytönen, Bang; Pesonen, Miéville, Louhivaara; Neuenschwander, Froidevaux, Déruns; Ulmann, Savary, Lardi.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne O'Byrne, Grassi, Zurkirchen, Flückiger (alle verletzt) und Fuchs (U20-WM), Lausanne ohne Augsburger, Simon Fischer, Conz, Herren (alle verletzt) und Genoway (überzähliger Ausländer). Bouillon (20.) und Déruns (55.) verletzt ausgeschieden. Lattenschuss Froidevaux (58.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS