Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An den Weltmeisterschaften in Montreal endet in der Qualifikation der Männer eine der eindrücklichsten Siegesserien der Kunstturn-Geschichte. Kohei Uchimura muss nach drei Geräten verletzt aufgeben.

Das Malheur hatte sich am Sprung ereignet, als der japanische Titelverteidiger im Mehrkampf seinen Jurtschenko-Sprung zwar sicher in den Stand brachte, sich dabei bei der Landung aber eine Verletzung am linken Fussgelenk zuzog. "King Kohei" raffte sich zwar noch einmal auf und turnte am Barren, nach dem Aufwärmen am Reck musste er aber die Segel streichen.

Uchimura ist der erfolgreichste Kunstturner der Geschichte. Seit seinem ersten WM-Titel 2009 war der 28-Jährige an internationalen Titelkämpfen im Mehrkampf ungeschlagen geblieben. Neben den sechs WM-Titeln holte er 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro auch olympisches Gold.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS