Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Elisa Gasparin und Gaspard Cuenot gewinnen in der Biathlon Arena auf der Lenzerheide die Schweizer Meistertitel im Sprint.

In Abwesenheit von Benjamin Weger, Mario Dolder, Ivan Joller und Eligius Tambornino, die erst am Samstag von der Militär-WM in Schweden zurückkehren, setzte sich der Neuenburger Cuenot trotz zwei Strafrunden durch. Die beiden Grenzwächter Serafin Wiestner (4 Fehler) und Martin Jäger (3) verloren 27 respektive 28 Sekunden auf Cuenot. Bei den Frauen gab es durch Elisa Gasparin, die mittlere der drei Schwestern, einen Favoritensieg. Die Olympia-Achte schoss in ihrer Paradedisziplin zwei Fehler, Irene Cadurisch verlor mit einem Schiessfehler mehr 15 Sekunden auf die Siegerin. Die Bronzemedaille sicherte sich Flurina Volken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS