Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Colombo - Einen Monat nach seiner Festnahme ist Sri Lankas früherer Armeechef und unterlegene Präsidentschaftskandidat Sarath Fonseka nach Angaben seiner Ehefrau in den Hungerstreik getreten. Dies teilte Anoma Fonseka in Colombo mit.
Ihr Ehemann, der im Hauptquartier der Marine festgehalten wird, verweigere seit Samstag die Nahrungsaufnahme, sagte Anoma Fonseka. Zuvor sei dem Ex-General die Benutzung eines Telefons untersagt worden. Ein Militärsprecher entgegnete, es gebe kein Anrecht darauf, Telefonate aus dem Gewahrsam zu führen.
Bei der Präsidentenwahl Ende Januar hatte Fonseka, der die Armee im Kampf gegen die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) zum Sieg geführt hatte, Amtsinhaber Mahinda Rajapakse herausgefordert.
Nach seiner deutlichen Niederlage warf er der Regierung Wahlfälschung vor und drohte, das Ergebnis anzufechten. Die Regierung bezichtigte ihn im Gegenzug der Verschwörung gegen den Präsidenten. Am 8. Februar wurde Fonseka festgenommen. Anklage wurde bislang nicht erhoben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS