Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bellenz-St.Gallen 1:3 - St. Gallen gewinnt gegen Bellinzona glücklich mit 3:1 und gibt die Rote Laterne an die Tessiner ab.
Matchwinners für die gesamthaft etwas ausgewogeneren Ostschweizer waren die beiden St. Galler Torschützen Alberto Regazzoni, Brice Owona sowie der untadelige Torhüter Daniel Lopar. Der Luganesi Regazzoni holte den streng gepfiffenen Foulelfemeter heraus, den Oscar Scarione (80.) nach minutenlangem Unterbruch und heftigen Diskussionen zum 1:2 verwertete. Und ein Sololauf von Regazzoni zum 1:3 entschied das mit harten Bandagen geführte Abstiegsduell endgültig für die Gäste. Diese bekundeten viel Glück. So wertete der mit unterschiedlichen Ellen messende Ref Laperrière ein Eingreifen von Lopar im Strafraum gegen Frank Feltscher nicht mit einem Elfmeter, obwohl ein solcher berechtigt gewesen wäre. Zuvor bekundeten die Ostschweizer Glück, als Mattila und Konan Latte- und Pfosten, nicht aber das Tor trafen.
Bellinzona - St. Gallen 1:3 (1:1)
Comunale. - 4300 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tor: 15. Owona (Hämmerli, Muntwiler) 0:1. 45. Lustrinelli (Konan) 1:1. 80. Scarione (Foulpenalty) 1:2. 86. Regazzoni 1:3.
Bellinzona: Zotti; Diana (82. Conti), Mangiarratti, Lima, Thiesson; Mattila, Edusei (82. Ciarrocchi), Diarra; Konan, Sermeter (58. Feltscher); Lustrinelli.
St. Gallen: Lopar; Lang, Schenkel, Gonçalves, Hämmerli (77. Pa Modou); Muntwiler, Imhof; Frei (70. Winter), Scarione, Regazzoni (88. Dunst); Owona.
Bemerkungen: Bellinzona ohne Gritti, La Rocca, Mihoubi, Raso, Siqueira Barras und Taulo (alle verletzt) und Wahab (nicht im Aufgebot. St. Gallen ohne Nushi (gesperrt), Beichler (krank), Bakens, Calabro und Vailati (alle verletzt), Fernando und Lavric (beide nicht im Aufgebot). 76. Platzverweis für Bellinzona-Trainer Tebi. 24. Lattenkopfball von Mattila. 68. Pfosten-Kopfball von Konan. Verwarnungen: 36. Lima (Foul), 41. Owona (Foul), 48. Lustrinelli und Gonçalves (beide Foul), 83. Conti (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS