Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die beiden Super-League-Klubs St. Gallen und Grasshoppers tauschen zwei Mittelfeldspieler. Runar Sigurjonsson stösst von GC zu den Ostschweizern, Gjelbrim Taipi geht den umgekehrten Weg.

Der 27-jährige Sigurjonsson, der um einen Platz im WM-Kader von Island kämpft, unterschrieb mit den St. Gallern einen Vertrag bis zum Ende der Saison mit Option auf eine Verlängerung. Für die Grasshoppers spielte er während anderthalb Jahren. In der laufenden Meisterschaft kam er zu zwölf Einsätzen, in denen er drei Tore erzielte.

Sigurjonsson zog jedoch auch den Ärger von GC-Trainer Murat Yakin auf sich, weil er dessen Meinung nach kein Teamplayer war. Nach dem Spiel gegen Luzern am 15. Oktober kam er nur noch zu zwei Teileinsätzen.

Der 25-jährige Albaner Taipi stiess auf diese Saison hin von Schaffhausen zu St. Gallen und bestritt in der Super League für die Ostschweizer 14 Partien, in denen er torlos blieb. Der U21-Internationale Albaniens unterschrieb mit den Grasshoppers einen Vertrag über zweieinhalb Jahre.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS