Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Servette bezieht die dritte Heimniederlage in Folge. Durch die 1:3-Niederlage gegen St. Gallen wächst der Rückstand auf den Vorletzten Luzern auf fünf Punkte an.
St. Gallen entschied die Partie im Stade de Genève schon in den ersten Minuten. Der Aufsteiger aus der Ostschweiz, der in den letzten fünf Partien elf Punkte geholt hat, machte aus seinen ersten zwei Chancen zwei Tore. Nach 180 Sekunden traf Verteidiger Stéphane Besle nach einem von Vincent Rüfli unnötig verschuldeten Eckball mit dem Kopf. Nur sechs Minuten später verlor Christopher Mfuyi in Strafraumnähe den Ball. Am Ende der gelungenen St. Galler Aktion stand Oscar Scarione. Der Argentinier schoss seinen 13. Treffer in dieser Saison.
Servette war bemüht und hatte die eine oder andere Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Vor allem Goran Karanovic und der früh eingewechselte Marcos De Azevedo traten einige Male gefährlich in Erscheinung. Dass mit Matias Vitkieviez der Dreh- und Angelpunkt der Genfer wegen einer leichten Muskelverletzung fehlte, war aber offensichtlich. Erst in der Schlussviertelstunde steigerte sich der Gastgeber. Zu mehr als dem Ehrentreffer durch Eudis (77.) reichte es aber nicht.
Die St. Galler agierten zumindest 75 Minuten lang zielstrebiger. Scarione, Sébastien Wüthrich, Kristian Nushi und Franck Etoundi kombinierten sich immer wieder durch die Genfer Verteidigung.Ein Steilpass von Nushi auf Etoundi führt denn auch zum 3:0 in der 59. Minute.
Servette - St. Gallen 1:3 (0:2)
Stade de Genève. - 6062 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 3. Besle (Wüthrich) 0:1. 9. Scarione (Nushi) 0:2. 59. Etoundi (Nushi) 0:3. 77. Eudis (Tréand) 1:3.
Servette: Barroca; Diallo, Schneider (46. Moubandje), Mfuyi, Rüfli; Kouassi, Pont (66. Eudis); Lang (31. De Azevedo), Tréand; Pasche; Karanovic.
St. Gallen: Lopar; Mutsch, Montandon, Besle, Pa Modou; Wüthrich (71. Mathys), Janjatovic (83. Schönenberger), Nater, Nushi (89. Lenjani); Scarione, Etoundi.
Bemerkungen: Servette ohne Grippo, Vitkieviez (verletzt), Kusunga und Kossoko (beide rekonvaleszent). St. Gallen ohne Cavusevic und Ishak (beide verletzt). Verwarnungen: 28. Pa Modou. 48. Kouassi. 55. Wüthrich. 56. Pont. 57. Janjatovic. 65. Mutsch (alle Foul). 84. Karanovic (Handspiel).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS