Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - St. Gallen kommt zum zweiten Mal innert einer Woche in der Westschweiz und zum dritten Mal in Serie zu einem 3:1-Auswärtssieg. Insgesamt sind die Ostschweizer seit sechs Spielen ungeschlagen.
Nach dem 3:1 bei Servette doppelte St. Gallen nach. Das Team von Jeff Saibene kam gegen Lausanne zu einem weitgehend ungefährdeten "Dreier". Stéphane Besle nach einem Corner per Kopf (21.), Oscar Scarione (56.) und Kristian Nushi (73.) trafen für St. Gallen, das sich den Sieg redlich verdiente. Einziges Manko war das ungestüme Einsteigen von Mario Schönenberger, das zum Penalty und zum 1:1 führte. Sehenswert war dafür Scariones 14. Saisontor. Der Argentinier nahm einen weiten Pass von Besle in grösster Bedrängnis mit dem rechten Fuss herunter und schloss sogleich mit links ab. In der Torschützenliste schloss St. Gallens Topskorer zum führenden Basler Captain Marco Streller auf.
Lausanne agierte im Heimspiel nicht wie ein Team, das die Konkurrenz im Kampf gegen den Abstieg im Nacken spürt. Die Waadtländer kamen kaum zu gefährlichen Aktionen. Dass der zwischenzeitliche Ausgleich per Foulpenalty, den Matt Moussilou souverän verwertete, war symptomatisch für den missratenen Auftritt. Mit nur fünf Punkten aus zehn Spielen bleibt Lausanne das mit Abstand schwächste Team der Rückrunde. Die News des Tages kamen aus Zürich, wo Schlusslicht Servette gegen den FCZ 0:4 und deutlich unter Wert geschlagen wurde. Deshalb beträgt Lausannes Vorsprung auf den Rivalen weiterhin sechs Punkte.
Lausanne-Sport - St. Gallen 1:3 (1:1).
Pontaise. - 3000 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 21. Besle (Corner Wüthrich) 0:1. 26. Moussilou (Foulpenalty/Schönenberger an Gabri) 1:1. 56. Scarione (Besle) 1:2. 73. Nushi (Scarione) 1:3.
Lausanne-Sport: Favre; Chakhsi, Katz, Tall, Facchinetti; Gabri, Sonnerat; Sanogo, Tafer (60. Guié Guié), Khelifi (46. Avanzini); Moussilou (60. Roux).
St. Gallen: Lopar; Martic, Montandon, Besle, Pa Modou; Schönenberger, Janjatovic; Wüthrich (78. Mathys), Scarione, Nushi (91. Sutter); Etoundi (88. Lehmann).
Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Malonga, St. Gallen ohne Cavusevic, Ishak, Tadic (alle verletzt), Nater (krank) und Mutsch (gesperrt). 68. Lopar lenkt Freistoss von Facchinetti an den Pfosten. Keine Verwarnungen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS