Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wer auf der Facebook-Seite der St. Galler Kantonspolizei ausländerfeindliche oder ehrverletzende Kommentare postet, muss ab sofort mit einer Strafanzeige rechnen: Das Polizeikommando reagiert postwendend auf mediale Kritik der "Ostschweiz am Sonntag".

Die Sonntagsausgabe des "St. Galler Tagblatt" warf in ihrer jüngsten Nummer der Kantonspolizei vor, diese lasse auf ihrer Facebook-Seite ausländerfeindliche Postings zu. In einem Communiqué distanzierte sich Bruno Zanga, Kommandant der Kantonspolizei, am Montag "in aller Form" von solch ausländerfeindlichen Kommentaren.

Künftig werde die St. Galler Kantonspolizei Postings noch strenger beurteilen und zweifelhafte Beiträge, die die Netiquette verletzen könnten, konsequent löschen und gegebenenfalls gegen die User Strafanzeige erheben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS