Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die St. Louis Blues entlassen mit Ken Hitchcock einen der erfolgreichsten Trainer aller Zeiten in der NHL und ersetzten ihn durch seinen Assistenten Mike Yeo.

Dem 65-jährigen Hitchcock fehlte bloss noch ein Sieg, um in der ewigen Bestenliste der NHL-Trainer auf den 3. Platz vorzurücken. Die St. Louis Blues galten in fast sechs Saisons unter Hitchcock als eines der allerbesten NHL-Teams. Letzte Saison fehlten St. Louis nur zwei Siege zur ersten Qualifikation für den Playoff-Final seit 1970. Die Blues sind die wohl erfolgreichste NHL-Organisation, die den Stanley Cup noch nie gewinnen konnte.

Ken Hitchcock wäre nach dieser Saison ohnehin zurückgetreten. Nun musste er vorzeitig gehen, weil St. Louis nach einem hervorragenden Saisonstart einbrach. In den letzten zwei Monaten holten die Blues aus 24 Spielen lediglich noch 19 Punkte, was für diesen Zeitraum in der NHL nur Platz 28 bedeutete. Hinter der Misere steht in St. Louis ein Torhüterproblem, nachdem im Sommer Goalie Brian Elliott zu Calgary wegtransferiert worden ist. Ausserdem verliessen mit Captain David Backes und Stürmer Troy Brower wichtige Führungsspieler die Organisation.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS