Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der tunesische Präsident Béji Caïd Essebsi wird am Mittwoch zu einem zweitägigen Staatsbesuch erwartet. Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Tunesien haben sich seit der tunesischen Revolution 2011 intensiviert.

Mit dem Staatsbesuch würdigt die Schweiz auch den Weg, den Tunesien hin zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in den vergangenen Jahren zurückgelegt hat, wie das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) am Freitag mitteilte.

Der tunesische Präsident wird am Mittwoch vom Gesamtbundesrat mit militärischen Ehren auf dem Bundesplatz empfangen werden. An den anschliessenden Gesprächen werden neben Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und Präsident Caïd Essebsi mehrere Mitglieder beider Regierungen teilnehmen.

Im Zentrum der Gespräche werden der demokratische Übergang Tunesiens, das schweizerische Kooperationsprogramm sowie die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen stehen. Beraten werden weiter der Migrationsdialog sowie die Sicherheitslage und die Terrorbekämpfung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS