Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Explosionen in der Nacht: Syrische Medien melden Vorfall an Militärflughafen von Damaskus (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/HANI MOHAMMED

(sda-ats)

Auf dem Militärflughafen Masseh im Westen der syrischen Hauptstadt Damaskus haben sich in der Nacht zum Freitag laut Berichten des syrischen Staatsfernsehens mehrere Explosionen ereignet. Auch die amtliche Nachrichtenagentur Sana berichtete von den Explosionen.

Demnach eilten Krankenwagen zum Ort des Geschehens. Der Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP in Damaskus hörte mehrere Explosionen und sah ein grosses Feuer auf dem Militärflughafen.

Der regierungsnahe Sender Sana TV berichtete, der Flughafen sei Ziel eines Luftangriffs gewesen. Der Militärflughafen Masseh liegt acht Kilometer südwestlich von Damaskus. Er ist Sitz des berüchtigten Geheimdienstes der Luftwaffe, der dort über ein grosses Gefängnis verfügt.

Erst am Donnerstag hatte bei einem Selbstmordanschlag in Damaskus ein Attentäter mindestens sieben Menschen mit in den Tod gerissen. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, der Mann habe in der Nähe eines Sportvereins seinen Sprengstoffgürtel gezündet.

Die den Regierungsgegnern nahestehende Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sprach von mindestens neun Toten, einschliesslich des Selbstmordattentäters.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS