Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einem Überraschungskonzert in der Madrider Oper ist der spanische Startenor Plácido Domingo zu seinem 70. Geburtstag geehrt worden. Bei der Gala im Teatro Real, der Oper von Madrid, traten am Freitagabend etwa 20 Sängerinnen und Sänger auf, um Domingo ein Ständchen zu bringen.

Nachdem der Opernchor unter der Leitung von James Conlon zum Auftakt ein Stück aus dem "Tannhäuser" von Richard Wagner intoniert hatte, brachte die US-Sopranistin Deborah Polaski ein Stück aus dem "Rosenkavalier" von Richard Strauss zu Gehör. Auch Auftritte des deutschen Bassisten René Pape und der spanischen Sopranistin Ainhoa Arteta standen auf dem Programm.

Zum Abschluss des Abends sang die spanische Mezzosopranistin Teresa Berganza ein Stück mit dem Titel "Pla-ci-do", das der chinesische Komponist Tan Dun im Auftrag des belgischen Intendanten des Teatro Real, Gérard Mortier, eigens für das Geburtstagskonzert komponiert hatte.

"Du bist ohne jeden Zweifel eine grosse Person", die "unsere Seelen berührt", sang Berganza. Solche Huldigungen trieben Domingo, der neben der spanischen Königin Sofia und umgeben von seiner Familie Platz genommen hatte, die Tränen in die Augen.

Domingo dankte es seinen Freunden und Fans mit der Ankündigung, möglichst noch ein paar weitere Jahre auf der Bühne zu stehen. Er werde Opern singen, "solange ich micht körperlich stark genug und glaubwürdig auf der Bühne fühle", sagte der Startenor. "Ich will nicht einen Tag weniger singen als ich könnte, aber ich will auch nicht einen Tag länger singen, als ich sollte."

Domingo, der schon seit fünf Jahrzehnten auf der Bühne steht, hat bereits jetzt Engagements bis 2014. Er ist ausserdem als Lehrer, Orchesterchef und Leiter der Oper in Los Angeles aktiv. Die Leitung der Washingtoner Oper gibt er im Juni auf. Vergangenes Jahr war Domingo wegen einer Darmkrebs-Erkrankung operiert worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS