Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wer sich aus- und weiterbildet, soll dafür jährlich bis zu 12'000 Franken von den Steuern abziehen dürfen. Dieser Ansicht ist die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Ständerates. Der Nationalrat entschied im März, unbegrenzte Abzüge zuzulassen.

Die WAK entschied mit 8 zu 5 Stimmen, an der Differenz zum Nationalrat festzuhalten, wie die Parlamentsdienste am Dienstag mitteilten. Die Obergrenze von 12'000 Franken werde von den Kantonen unterstützt und stelle eine ausgewogene Lösung dar, findet die Mehrheit. Gut 90 Prozent der Bildungsgänge wären abzugsfähig.

Die Minderheit will sich dem Nationalrat anschliessen. Ihre Absicht ist, dass alle Steuerzahler, die sich aus- und weiterbilden, gleich behandelt werden. Der Ständerat behandelt das Geschäft voraussichtlich in der Sommersession.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS