Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Skiffer Nico Stahlberg und Michael Schmid im Leichtgewichts-Einer überstehen an der Ruder-WM in Florida souverän die Viertelfinals. Damit stehen sechs der sieben Schweizer Boote in den Halbfinals.

Stahlberg, der Gesamt-Weltcupsieger im Einer, belegte in seinem Viertelfinal hinter dem Russen Wladislaw Rjabcew, der ihn auf dem letzten Streckenviertel überholte, den 2. Platz - die ersten drei kamen weiter. "Nico hat gegenüber dem Vorlauf einen grossen Schritt nach vorne gemacht und ist eine Runde weiter. Darum ging es im heutigen Viertelfinal", sagte der Schweizer Cheftrainer Robin Dowell.

Im leichten Einer feierte der Europameister Michael Schmid in Sarasota im Bundesstaat Florida einen Start-Ziel-Sieg. Er liess unter anderen den polnischen Sieger am Weltcup-Final auf dem Rotsee, Artur Mikolajczewski, hinter sich. Dieser wird auch im hochkarätig besetzten Halbfinal vom Donnerstag einer der Gegner sein. "Das wird ein heisser Halbfinal. Ich freue mich auf das Rennen", sagte Schmid.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS