Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nichts mehr zu retten: Beim Brand des Stalls im Bündner Oberland entstand grosser Sachschaden.

Kapo GR

(sda-ats)

Ein Stallbrand hat am frühen Dienstagmorgen in Curaglia im Bündner Oberland Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken verursacht. 20 Hühner wurden rechtzeitig befreit. Personen kamen nicht zu Schaden.

Bei der Polizei war am Morgen um halb sechs Uhr die Meldung über den Brand des Stalles unterhalb von Curaglia eingegangen. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot von 70 Leuten und neun Fahrzeugen zum Brandort aus.

20 Hühner konnten aus dem Stall befreit werden, wie die Polizei mitteilte. Glück hatten 60 Kühe, die sich nicht im Stall, sondern auf einer Alp befanden, als das Feuer wütete.

Obschon die Feuerwehr mehrere Stunden mit dem Löschen beschäftigt war, brannte das Gebäude vollständig ab. Beschädigt wurden überdies mehrere landwirtschaftliche Maschinen. Die Polizei leitete eine Untersuchung zur Klärung der Brandursache ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS