Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Lüthi nimmt in Valencia das letzte Moto2-Saisonrennen von Startposition 2 in Angriff. Der Berner muss sich im Qualifying nur Weltmeister Johann Zarco ganz knapp geschlagen geben.

Lüthi gehört zum Saisonabschluss zu den Favoriten auf den Sieg. In den drei Trainingssessions vor dem Qualifying hatte sich der vierfache Saisonsieger die Bestzeit notieren lassen. Als es für die Startaufstellung zählte, war einzig der Franzose Zarco schneller. Auf diesen büsste der 30-jährige Schweizer auf seiner schnellsten Runde nur sechs Tausendstel ein.

Zarco, der schon 2015 in der mittleren WM-Klasse triumphiert hatte, steht seit zwei Wochen als Moto2-Weltmeister fest. Für Lüthi geht es in Valencia darum, WM-Rang 2 zu verteidigen. Sein Vorsprung auf den Spanier Alex Rins beträgt elf, derjenige auf Franco Morbidelli gar 17 Punkte. Der Italiener startet am Sonntag in Valencia (12.20 Uhr) als Dritter ebenfalls in der ersten Reihe. Für Rins resultierte Startposition 5.

Jesko Raffin nimmt den 18. und letzten Saison-GP von Position 21 in Angriff. Der Zürcher verlor 1,044 Sekunden auf Zarco. Robin Mulhauser startet von Position 27 (1,430 Sekunden zurück).

Pole-Position für Lorenzo

Jorge Lorenzo holte sich die Pole-Position in der MotoGP-Klasse. Der Spanier, der sein letztes Rennen für Yamaha bestreitet, war gleich um 0,340 Sekunden schneller als sein bereits seit langem als Weltmeister feststehende Landsmann Marc Marquez. Mit über sieben Zehnteln Rückstand komplettiert Valentino Rossi die erste Startreihe.

Der Schnellste im Moto3-Qualifying war Aron Canet. Der 17-jährige Spanier, der um 18 Tausendstel vor dem südafrikanischen Weltmeister Brad Binder blieb, kam zu seiner ersten Pole-Position.

Valencia. Grand Prix von Valencia. Startaufstellungen. MotoGP: 1 Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 1:29,401 (161,2 km/h). 2 Marc Marquez (ESP), Honda, 0,340 zurück. 3 Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,727. - 22 Fahrer im Training.

Moto2: 1 Johann Zarco (FRA), Kalex, 1:34,879 (151,9 km/h). 2 Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,006. 3 Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,054. Ferner: 5 Alex Rins (ESP), Kalex, 0,305. 21 Jesko Raffin (SUI), Kalex, 1,044. 27 Robin Mulhauser (SUI), Kalex, 1,430. - 30 Fahrer im Training.

Moto3: 1 Aron Canet (ESP), Honda, 1:39,261 (145,2 km/h). 2 Brad Binder (RSA), KTM, 0,018. 3 Hiroki Ono (JPN), Honda, 0,122. - 35 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS