Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der legendäre, heute 93-jährige russische Waffenkonstrukteur Michail Kalaschnikow ist nun auch Namensgeber für einen grossen Rüstungsbetrieb am Ural. Die vom Kreml angeordnete Fusion des Sturmgewehrbauers Ischmasch und der Waffenschmiede Ischmech unter der Marke Kalaschnikow sei perfekt, teilte Vize-Regierungschef Dmitri Rogosin per Twitter mit.

"Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Viel Erfolg", schrieb er. Ziel der Fusion ist eine moderne Fabrik unter anderem für Sport- und Jagdwaffen.

Traditionell leidet der Export der berühmten Kalaschnikows unter internationaler Schwarzproduktion. Mit dem neuen Namen hofft Russland wieder auf mehr Werbewirksamkeit.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS