Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auch ein Bijou aus vergangenen Zeiten: Der 1961 erbaute und restaurierte Trans - Europ - Express RAe TEE 2, Nr. 1053. Ab 1988 verkehrte der Zug in grau, im Auftrag von SBB Historic wurde ihm dann wieder der klassische rot/creme-farbene Anstrich verpasst. (Archivbild)

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

(sda-ats)

Der 55-jährige Luzerner Stefan Andermatt wird neuer Geschäftsleiter der Stiftung "Historisches Erbe der SBB" (SBB Historic). Er wurde vom Stiftungsrat zum Nachfolger von Walter Hofstetter gewählt, der diesen Posten während rund sechs Jahren inne hatte.

Hofstetter wird per Ende September pensioniert. Andermatt wird die Geschäftsstelle ab dem 1. Oktober 2017 leiten. Der Luzerner Maschineningenieur ist seit Mai 2010 Geschäftseinheitsleiter Instandhaltung Region Mitte mit 650 Mitarbeitenden und verantwortlich für Unterhalt, Erneuerung und Entstörung von Fahrbahn, Fahrleitung und Sicherungsanlgen.

Die Stiftung SBB Historic war 2001 von der SBB gegründet worden mit dem Zweck, die Zeitzeugen der Schweizer Bahngeschichte zu sammeln, erhalten, konservieren, dokumentieren und zu archivieren. Ziel der Stiftung ist es, der Öffentlichkeit die wertvollen Zeugen aus der Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des Bahnlandes Schweiz zugänglich zu machen.

SBB Historic war vor zwei Jahren von Bern nach Windisch AG umgezogen. Am neuen Standort sind rund 3000 Laufmeter historische Dokumente der SBB und ihrer Vorgängerbahnen gelagert. Dazu kommen rund 450'000 Fotos und Dias, rund 6500 historische Film- und Videodokumente sowie über 100'000 Pläne zum Lokomotivbau und viele weitere wertvolle Quellen zur Bahngeschichte.

SBB Historic besitzt rund 200 Fahrzeuge und Wagen aus allen Epochen. So steht in Windisch auch eine Replika der Dampflok "Limmat", die vor 168 Jahren die Spanisch-Brötli-Bahn von Baden nach Zürich zog.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS