Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stefanie Vögele steht erstmals seit Anfang Juni in der 2. Runde eines WTA-Turniers. Die Aargauerin gewinnt in Taschkent gegen die einheimische Qualifikantin Sabina Scharipowa 7:5, 5:7, 7:5.

Trotz einer verspielten 5:1-Führung und vier ungenutzten Matchbällen im zweiten Satz kämpfte sich Vögele (WTA 105) noch zum Sieg. Im dritten Umgang machte sie gegen die 22-jährige Scharipowa (WTA 165), die letztmals vor vier Jahren eine Partie auf WTA-Level gewonnen hat, zweimal einen Breakrückstand wett.

Im Achtelfinal in der usbekischen Hauptstadt trifft Vögele entweder auf die Italienerin Francesca Schiavone (WTA 102), French-Open-Siegerin 2010, oder die Rumänin Sorana Cirstea (WTA 85). Seit Juni hatte die viertbeste Schweizerin in der Weltrangliste siebenmal in der 1. Runde verloren und zweimal die Qualifikation für das Haupttableau verpasst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS