Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WTA Kopenhagen - Für Stefanie Vögele lohnt sich nach dem erfolgreichen Auftakt in die Sandsaison die Rückkehr auf Hartplatz nicht. In Kopenhagen scheitert sie in der 1. Runde an Bojana Jovanoski.
Die 3:6, 4:6-Niederlage gegen die Serbin (WTA 108) stellt für die 22-jährige Vögele eine Enttäuschung dar – obwohl die Serbin in der Weltrangliste 13 Ränge vor ihr klassiert ist. Bojana Jovanovski überstand erstmals seit dem 1. Januar wieder eine Runde in einem Hauptfeld. Seither verlor sie am Australian Open, in Kuala Lumpur und in Key Biscayne in der 1. Runde; in Sydney, Doha, Dubai und Indian Wells überstand sie jeweils die Qualifikation nicht. Trotzdem wurde Stefanie Vögele von Jovanovski klar dominiert. Die Schweizerin führte im ersten Satz noch mit einem Break 2:1, schaffte danach aber keinen weiteren Aufschlagdurchbruch mehr. Nach 67 Minuten musste sich die Aargauerin gleich beim ersten Matchball geschlagen geben.

SDA-ATS