Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Turnen - Gold für Giulia Steingruber! Die 19-jährige Ostschweizerin gewinnt an den Europameisterschaften in Moskau den EM-Titel am Sprung.
Giulia Steingruber bewies in der Olympia-Halle von 1980 in Moskau Nervenstärke. Als Mitfavoritin auf den Titel angetreten bot sie wie bereits in der Qualifikation auch im Final an ihrem Paradegerät zwei nahezu perfekte Sprünge. Mit dem Total von 14,750 Punkten, die sie für ihren Tschussowitina und den Tsukahara mit einer Schraube erhielt, setzte Steingruber die Bestmarke, an die niemand herankam.
Steingrubers grösste Konkurrentin, Maria Paseka aus Russland, die als letzte der acht Teilnehmerinnen an der Reihe war, stürzte zweimal und musste sie am Ende mit Rang 7 begnügen. Das Risiko, mit dem Amanar den schwierigsten Sprung der Konkurrenz zu zeigen, ging für die Olympia-Dritte von London nicht auf. So siegte Steingruber am Ende deutlich vor der Holländerin Noel van Klaveren und Larisa Yordache (Rum), die mit 14,466 Punkten beide Silber gewannen.
Dank dem Sieg trat Steingruber endgültig in die Fussstapfen von Ariella Kaeslin, die 2009 in Mailand ebenfalls am Sprung EM-Gold gewonnen hatte. Für Steingruber war es nach der letztjährigen Bronzemedaille an den Europameisterschaften in Brüssel das zweite Edelmetall an einem Grossanlass.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS