Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien - Der Transfer von Stephan Lichtsteiner zu Juventus Turin steht kurz vor dem Abschluss. Der Rechtsverteidiger absolvierte am Montag in Turin den obligaten medizinischen Check.
In der Klinik Fornaca di Sessant dürfte die letzte Hürde für einen Wechsel des Innerschweizers von Lazio Rom zu Juventus beseitigt werden. Nach drei Jahren und 89 Ligaspielen für die Römer wird Lichtsteiner nun nächste Saison für eines der europäischen Schwergewichte spielen. Die 'Vecchia Signora' gewann in ihrer 114-jährigen Vereinsgeschichte 27 Meistertitel (zuletzt 2003/die Titel 2005 und 2006 wurden nachträglich aberkannt) und je einmal den Meistercup (1985) beziehungsweise die Champions League (1996).
In den letzten Jahren musste Juventus die vorderen Plätzen anderen Mannschaften überlassen. In der abgelaufenen Saison belegten die Turiner in der Serie A nur den 7. Platz und verpassten damit die Qualifikation für einen Europacup. Nun soll es mit dem Traditionsverein wieder aufwärtsgehen. Das Kapital des Vereins wurde um 120 Millionen Euro aufgestockt. Der Genfer Reto Ziegler und Andrea Pirlo wurden bereits früh verpflichtet. Es sollen weitere Spieler folgen, wie etwa Sergio Agüero von Atletico Madrid. Trainiert wird die Mannschaft, die nächste Saison im neuen Stadio delle Alpi antreten kann, von Antonio Conte. Der ehemalige Mittelfeldspieler ersetzte Ende Mai Luigi Delneri.
Für Lichtsteiner ist Juventus der vierte Arbeitgeber. Seine Profikarriere begann der 39-fache Internationale bei den Grasshoppers, ehe er 2005 und für drei Jahre zu Lille in die französische Ligue 1 wechselte. 2008 zog er zur Lazio weiter. Sein Transfer nach Turin dürfte Lazio rund 10 Millionen Euro einbringen. Erst zwei Schweizer Spieler kosteten bislang mehr.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS