Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Steve Guerdat triumphiert beim Grossen Preis von Stuttgart, der zum Weltcup zählt. Der gebürtige Jurassier reitet im Sattel Hannah mit grossem Vorsprung zum Sieg.

Der 35-jährige Olympiasieger von 2012 zeigte von den 15 Paaren den mit Abstand schnellsten Ritt des Stechens und erhielt als Prämie ein Auto im Wert von 80'000 Euro. Hinter Guerdat klassierten sich drei Deutsche. Paul Estermann erreichte mit Lord Pepsi den 9. Rang. Auch dem Luzerner gelangen zwei fehlerfreie Runden.

Der Grand Prix von Stuttgart war die fünfte von 13 Weltcup-Stationen in der Westeuropa-Liga. Mit seinem Sieg übernahm Guerdat die Führung im Weltcup und ist mit 43 Punkten mit grosser Wahrscheinlichkeit für den Final qualifiziert. Der Modus besagt, dass aus der Westeuropa-Liga die Top 18 mit den Punkten aus ihren jeweils besten sieben Resultaten sich für den Final im April 2018 in Paris qualifizieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS