Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Steven Nyman ist im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Kvitfjell der Schnellste. Der Amerikaner führt das Klassement vor dem Franzosen Guillermo Fayed an.

Als bestklassierter Schweizer belegte Carlo Janka Platz 13. Didier Défago folgt auf Platz 16, Weltmeister Patrick Küng auf Platz 20. Mit seien Fahrzeiten lag das Trio lediglich zwölf Hundertstelsekunden auseinander. Beat Feuz, tags zuvor der schnellste Fahrer von Swiss-Ski, wurde 31.

Wie Hannes Reichelt, der im ersten Training Bestzeit gefahren war, fühlte sich auch Nyman auf der Olympia-Strecke von 1994 bisher nicht sonderlich wohl. Der Amerikaner, der in diesem Winter zum dritten Mal die Abfahrt auf seiner Lieblingspiste in Val Gardena gewonnen hatte, war in Kvitfjell noch nie in den ersten zehn zu finden gewesen. Bestergebnis ist Rang 14, den Nyman vor sieben Jahren in der Abfahrt erreicht hat.

Der Norweger Kjetil Jansrud klassierte sich hinter dem Italiener Werner Heel als Vierter. Jansrud ist an diesem Wochenende auf der wenige Kilometer von seinem Wohnort Vinstra entfernt gelegenen Strecke in Abfahrt und Super-G dringend auf Spitzenergebnisse angewiesen, will er sich die Chance auf den Sieg in den Disziplin-Klassementen und in der Gesamtwertung wahren. Im Kampf um die grosse Kristallkugel liegt Jansrud im Vergleich mit dem führenden Österreicher Marcel Hirscher mit 188 Punkten im Rückstand. In der Abfahrts-Wertung beträgt sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Reichelt noch 84 Punkte, im Super-G-Klassement 73 Punkte auf seinen ersten Verfolger, den Italiener Dominik Paris.

Kvitfjell (No). Zweites Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Steven Nyman (USA) 1:47,72. 2. Guillermo Fayed (Fr) 0,41 zurück. 3. Werner Heel (It) 0,56. 4. Kjetil Jansrud (No) 0,80. 5. Adrien Théaux (Fr) 0,81. 6. Max Franz (Ö) 0,90. 7. Hannes Reichelt (Ö) 0,93. 8. Travis Ganong (USA) 1,25. 9. Maxence Muzaton (Fr) und Johan Clarey (Fr) 1,37. Ferner: 12. Matthias Mayer (Ö) 1,43. 13. Carlo Janka (Sz) 1,44. 16. Didier Défago (Sz) 1,47. 20. Patrick Küng (Sz) 1,56. 31. Beat Feuz (Sz) 2,07. 41. Mauro Caviezel (Sz) 2,34. 43. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,53. 44. Fernando Schmed (Sz) 2,61. 46. Dominik Paris (It) 2,70. 47. Ralph Weber (Sz) 2,83. 51. Nils Mani (Sz) 3,18. 59. Niels Hintermann (Sz) 3,80. 66. Thomas Tumler (Sz) 5,46. - 69 Fahrer gestartet, 68 klassiert. - Nicht gestartet: Alexis Pinturault (Fr).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS