Navigation

Störung auf Zugstrecke Visp-Brig wegen Entgleisung

Dieser Inhalt wurde am 21. Mai 2010 - 17:02 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Im Bahnhof Visp sind gegen 8.30 Uhr zwei leere Wagen eines Güterzugs entgleist. Der Bahnverkehr war zwischen Visp und Brig während Stunden unterbrochen. Es gab Verspätungen von bis zu 45 Minuten, Zugausfälle und Umleitungen. Die Störung wird erst am Samstagmittag ganz behoben sein.
Es sei bei der Entgleisung niemand verletzt worden, sagte SBB-Sprecher Reto Kormann auf Anfrage. Die Ursache sei noch nicht bekannt. Die zwei entgleisten Wagen waren eingereiht in einen leeren Güterzug, der von Lausanne nach Brig unterwegs war.
Die EC-Züge Basel SBB-Milano Centrale und die IC-Züge Basel SBB-Brig wurden umgeleitet. Die IC-Züge Romanshorn-Brig und die Interregiozüge Genf-Flughafen-Brig fielen zwischen Visp und Brig aus.
Ab 13.15 Uhr war die Bahnstrecke zwischen Visp und Brig wieder einspurig befahrbar. Im internationalen und nationalen Personenverkehr verkehrten die Züge wieder durchgehend. Es war jedoch noch mit kleineren Verspätungen zu rechnen
Noch bis voraussichtlich am Samstagmittag fallen die Regionalzüge zwischen Visp und Brig aus. Reisende von Visp nach Brig oder umgekehrt benützen die Züge des Fernverkehrs oder die Matterhorn-Gotthard-Bahn.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?