Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Unmittelbar nach dem Lötschberg-Basistunnel bei Frutigen BE ist am Samstagmittag der Intercity Brig-Basel stecken geblieben. Der Tunnel ist für Passagierzüge erst am Sonntag wieder passierbar.

Die Züge werden am Samstag über die Bergstrecke umgeleitet, wie BLS-Sprecher Hugo Wyler auf Anfrage sagte. Reisende müssen daher Verspätungen von 30 bis 60 Minuten in Kauf nehmen.

Grund für die Sperrung ist laut Wyler eine Fahrleitungsstörung. Eine Lastwagenblache sei von einem Güterzug gefallen und in die Fahrleitung geraten.

Der Intercity schaffte es gerade noch aus dem Tunnel, bevor er mangels Strom stehenblieb. Eine Ersatzlokomotive zog die Waggons mit den 450 Personen nach Spiez. Die Verspätung betrug 90 Minuten.

Die Fahrleitung im Tunnel wurde auf einer Länge von zwei Kilometern beschädigt, wie Wyler sagte. Spezialisten der BLS würden die Schäden am Samstagabend beheben. Der Lötschberg-Basistunnel ist 34,6 Kilometer lang.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS