Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwanzig Angestellte des Airline-Caterers Gate Gourmet haben ihren seit nunmehr neun Tagen andauernden Streik auch am Montag fortgesetzt. Um weiterkämpfen zu können, haben sie aber inzwischen die neuen Verträge mit den schlechteren Arbeitsbedingungen unterschrieben.

Die Streikenden sind damit einer Empfehlung der Gewerkschaft VPOD gefolgt, wie diese am Montag mitteilte. Gleichentags wäre die Frist abgelaufen, die Gate Gourmet den Angestellten zur Unterzeichnung der neuen Arbeitsverträge gewährt hatte. Hätten sie nicht unterschrieben, wären die ihnen angedrohten Entlassungen für Dienstag wirksam geworden.

Laut der Gewerkschaft des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) werden die zwanzig Gate-Gourmet-Angestellten den Streik aber trotzdem so lange fortsetzen, bis ihre Forderung erfüllt ist. Und dies sei noch immer die Erhaltung des GAV für die Genfer Arbeitseinheit, den die Unternehmensdirektion vor Monatsfrist per 31. Dezember 2013 aufgekündigt hatte.

Ein neuer Arbeitsvertrag wurde überdies nur 86 von insgesamt 122 Mitarbeitern in Genf angeboten. Gate Gourmet Genf betreut derzeit rund 70 Prozent des Flughafen-Caterings. Der Betrieb des Flughafens Cointrin ist durch den Streik nicht beeinträchtigt.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS