Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Konditorinnen arbeiten an der Hochzeitstorte von William und Kate. Ein Stück der Torte ist nun - sechs Jahre nach der Hochzeit - versteigert worden. (Archiv)

KEYSTONE/AP POOL PA/John Stillwell

(sda-ats)

Ein Stück der Hochzeitstorte des britischen Prinzen William und seiner Frau Kate ist versteigert worden. Der Käufer zahlte 638 Britische Pfund (umgerechnet 832 Franken) für das sechs Jahre alte Kuchenstück.

Das teilte das Londoner Auktionshaus Chiswick am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit. Das Paar hatte im April 2011 in der Westminster Abbey geheiratet. Die Torte hatte acht Stockwerke.

Der Verkäufer dürfte von dem Erlös etwas enttäuscht sein. Geschätzt wurde das Stück Fruchttorte auf immerhin 800 bis 1200 Britische Pfund. Einem Bericht von "Forbes" zufolge hatte ein Stück der Torte vor drei Jahren noch 7500 Dollar eingebracht.

Ein anderes historisches Stück Kuchen - von der Hochzeitstorte von Königin Elizabeth II. und Prinz Philip aus dem Jahr 1947 - erzielte Anfang des Jahres hingegen lediglich 550 Pfund.

Der nun versteigerte Kuchen ist in Papier eingeschlagen und kommt in einer teilweise vergoldeten Blechbüchse mitsamt Grusskarte von Prinz Charles und Herzogin Camilla. Wer das Backwerk zum Kauf angeboten hat, ist nicht bekannt. Die Stücke waren als Souvenir an Gäste der royalen Hochzeit verteilt worden, heisst es in einer Mitteilung des Auktionshauses.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS