Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Richie Porte kann den Gesamtsieg bei der Tour Down Under wohl nicht verteidigen. Vor der Schlussetappe übernimmt der Südafrikaner Daryl Impey das Leadertrikot.

Porte gewann zwar solo die 5. Etappe über 151,5 km von McLaren Vale hinauf nach Willunga Hill. Doch die acht Sekunden Vorsprung auf den zweitklassierten Südafrikaner Impey reichten dem Australier vom amerikanisch-schweizerischen Team BMC nicht aus, um auch die Gesamtführung der zur World Tour gehörenden Rundfahrt zu übernehmen.

Vor der flachen Schlussetappe vom Sonntag führt der 33-jährige Impey vom australischen Team Mitchelton (vormals Orica) dank den besseren Klassierungen an den Vortagen vor dem zeitgleichen Porte. Zwar sind auf dem Circuit in den Strassen von Adelaide unterwegs 16 und für den Etappensieger deren zehn Bonussekunden zu gewinnen, doch ist Impey im Sprint klar stärker einzuschätzen als der starke Kletterer aus Australien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS