Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Saubermachen bei einem Einkaufszentrum in Seoul: Südkorea will mit einem Konjunkturprogramm den Konsum ankurbeln. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/AHN YOUNG-JOON

(sda-ats)

Südkorea legt ein zehn Milliarden Dollar schweres Konjunkturprogramm auf. Die neue Regierung wolle damit Zehntausende neue Stellen schaffen, teilte das Finanzministerium am Montag mit.

71'000 Jobs sollen allein im öffentlichen Dienst und im sozialen Bereich entstehen. Es gebe Sorgen über den massenhaften Verlust von Arbeitsplätzen, sagte Haushaltschef Park Chun-sup. "Vor zehn Jahren lag die Jugendarbeitslosigkeit bei dem doppelten der allgemeinen Arbeitslosenquote, jetzt ist sie drei mal so hoch."

Die Regierung geht davon aus, dass das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr durch das Paket um zusätzliche 0,2 Punkte ansteigen könnte. Südkorea rechnet derzeit mit einem Plus von 2,6 Prozent. "Wir gehen davon aus, dass mehr Arbeitsplätze die Einkommen erhöhen und das treibt den Konsum", sagte Park.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS