Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trotz dem 5:0-Sieg des FC Basel in der Champions League gegen Benfica Lissabon bleibt die Zwischenbilanz der Super-League-Klubs im Europacup 2017/18 mager.

Mit 2,1 Punkten - errechnet aus der Summe aller gewonnen Punkte (plus Zusatzpunkte für die Qualifikation für die Gruppenphase) geteilt durch die Anzahl Klubs - liegt die Schweiz bloss auf Platz 29 der Jahreswertung.

In der für die Verteilung der Champions-League- und Europa-League-Plätze massgebenden Fünfjahreswertung verteidigte die Schweiz vorerst den 15. Platz. Das hinter ihr klassierte Kroatien hat zwar bislang deutlich mehr Punkte geholt (3,875), hat aber nur noch ein Team im Europacup (Rijeka in der Europa League).

Italien überholt Deutschland

Ähnlich schwach wie bei der Schweiz liest sich die Zwischenbilanz von Deutschland. Nach der Negativwoche mit sechs Spielen und sechs Niederlagen nimmt die "Weltmeister-Liga" im Jahres-Ranking derzeit nur den 27. Platz ein. In der Fünfjahreswertung verlor die Bundesliga ihren Platz in den Top 3 mittlerweile an Italien. Die Serie-A-Klubs gewannen in dieser Woche fünf von sechs Spielen.

Top-Nation 2017/18 ist derzeit England gefolgt von Zypern. Der Inselstaat im Mittelmeer brachte ein Team in die Champions League (APOEL Nikosia) und eines in die Europa League. Dort ist Apollon Limassol in einer schwierigen Gruppe mit Everton, Olympique Lyon und Atalanta Bergamo noch ungeschlagen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS