Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Triathlon - Der Schweizer Triathlet Sven Riederer schafft bei der WM-Serie in Kitzbühel als Dritter den Sprung aufs Podest.
Riederer verlor auf den siegreichen Briten Alistar Brownlee 1:05 Minuten.
Alistair Brownlee feierte zwei Wochen nach Madrid seinen zweiten Sieg in Folge und übernahm nach drei Events der siebenteiligen WM-Serie die Führung. In Abwesenheit von Olympiasieger Jan Frodeno (De), Weltmeister Javier Gomez (Sp) und seines Bruders Jonathan Brownlee liess sich der 23-jährige Brite auch vom Dauerregen und den heftigen Winden nicht stoppen. Der Russe Alexander Bruchankow wurde mit 44 Sekunden Rückstand vor Riederer Zweiter.
Der als Superstar der Veranstaltung angekündigte Australier Chris McCormack beendete den Wettkampf nicht. Er gab nach den 1,5 km Schwimmen auf der 40-km-Radstrecke und somit noch vor dem 10-km-Lauf auf. Der 38-jährige Ex-Weltmeister hatte den Ironman auf Hawaii zweimal gewonnen (2007, 2010), in Kitzbühel gab er sein Comeback auf der Olympischen Distanz.
Kitzbühel (Ö). WM-Serie. Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen): 1. Alistair Brownlee (Gb) 1:51:54. 2. Alexander Bruckankow (Russ) 0:44 zurück. 3. Sven Riederer (Sz) 1:05. 4. William Clarke (Gb) 1:14 . 5. Brad Kahlefeldt (Au) 1:16. 6. Laurent Vidal (Fr) 1:19. - WM-Gesamtwertung (3/7): 1 Alistar Brownlee 1690. 2. Bruchankow 1663 - 3. Javier Gomez (Sp) 1485. 4. Jonathan Brownlee (Gb) 1480. 5. Riederer 1460. 6. Dmitri Poljanski (Russ) 1447.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS