Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Pilot eines Swiss-Airbus hat in Mumbai beim Starten wegen eines Triebwerkschadens brüsk abbremsen müssen. (Archivbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ

(sda-ats)

Die Crew eines Swiss-Airbus hat in der Nacht auf Sonntag im indischen Mumbai auf der Startbahn brüsk abbremsen und den Start abbrechen müssen. Grund war eine Triebwerkpanne.

Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur SDA Meldungen von mehreren Onlineportalen. Zu dem Zwischenfall sei es in der Nacht (Lokalzeit) gekommen. Betroffen war der Direktflug Mumbai-Zürich mit der Flugnummer LX155.

Der Flug wurde annulliert und die 236 Passagiere an Bord auf andere Maschinen umgebucht. Das Pannentriebwerk muss nach Angaben der Sprecherin in Mumbai ersetzt werden. Nach Angaben des Portals Times of India musste die Hauptpiste des Flughafens Mumbai wegen des Zwischenfalls für ungefähr 30 Minuten gesperrt werden.

Ein Passagier eines anderen Flugzeuges veröffentlichte im Kurznachrichtendienst Twitter ein Video, in dem zu sehen ist, wie nach dem Manöver die Feuerwehr zum Flugzeug raste. Die Feuerwehrleute kühlten die Bremsen des Airbus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS