Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Swiss Olympic selektioniert mit Fabian Cancellara, Michael Albasini, Steve Morabito und Sébastien Reichenbach das Quartett, welches am 6. August das olympische Strassenrennen in Rio bestreitet.

Für den 35-jährigen Cancellara sind es nach Athen 2004, Peking 2008 (Gold im Zeitfahren und Silber im Strassenrennen) und London 2012 bereits die vierten Olympischen Spiele. Der Berner wird zudem am 10. August auch das Zeitfahren absolvieren. Albasini nimmt zum zweiten Mal nach 2012 an Olympia teil, für Morabito und Reichenbach wird Rio 2016 zur Premiere.

Zudem hat Swiss Olympic für den verletzten Stefan Küng als Ersatz für den Bahnvierer den Waadtländer Cyrille Thièry nominiert.

Mit den Brüdern Ben und Felix Vogg wurden zwei Reiter für den Concours Complet, auch Vielseitigkeitsprüfung genannt, selektioniert. Ihr Grossvater Roland Perret hatte für die Schweiz 1956, als die Reiterwettbewerbe nicht in Melbourne, sondern wegen Quarantänebestimmungen in Stockholm ausgetragen wurden, die die Ränge 31 (Einzel) und 8 (Team) herausgeritten. Ben und Felix sind die Söhne eine Deutschen und einer Schweizerin, wuchsen im süddeutschen Radolfszell auf, reiten aber schon lange für das Heimatland ihrer Mutter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS