Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss gewährt ihren Piloten in diesem Monat eine Einmalzahlung von 4,5 Mio. Franken. Im Schnitt erhalten die rund 930 Cockpitleute damit eine Prämie von je 4800 Franken.
Die Einmalzahlung erfolgt im Rahmen der Übergangsvereinbarung, die nach dem Auslaufen des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) mit der Pilotengewerkschaft Aeropers Ende 2010 getroffen wurde, wie Swiss-Sprecher Jean-Claude Donzel am Dienstag einen Bericht der Zeitung "Tages-Anzeiger" bestätigte.
Zudem würden bis zu 20 Piloten für den Airbus A330 eingestellt. Um Personalengpässe zu lindern und Wünschen von Piloten entgegenzukommen, dürfen diese zudem statt bis 58 neu bis zum Alter von 60 Jahren fliegen, wie bereits im Dezember bekannt geworden ist.
Die GAV-Übergangslösung läuft bis Ende März. In dieser Zeit gilt auch weiterhin die Friedenspflicht, die Piloten dürfen also nicht streiken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS