Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der von Bundesrat und Parlament beschlossene Atomausstieg hat grosse Auswirkungen auf das Stromnetz. Das Übertragungsnetz muss ausgebaut werden. Bis 2013 will die Stromnetz-Eigentümerin Swissgrid deshalb eine neue Netzstrategie erarbeiten.

Wie Swissgrid am Freitag mitteilte, wird diese neue Netzstrategie zusammen mit dem Bund erarbeitet. Für Swissgrid-Chef Pierre-Alain Graf funktioniert der fundamentale Umbau der Energielandschaft aber nicht ohne entsprechende politische Änderungen.

"Die Bewilligungsverfahren müssen beschleunigt werden", wird Graf in der Mitteilung zitiert. Es brauche zudem mehr Akzeptanz in der Politik, in der Wirtschaft und nicht zuletzt in der Bevölkerung. Oft wird der Bau von neuen Strommasten durch Einsprachen blockiert.

SDA-ATS