Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die nationale Netzgesellschaft Swissgrid wird per Anfang Januar 2015 weitere Teile des Übertragungsnetzes übernehmen. Finanziert werden soll dies unter anderem mit zwei Kapitalerhöhungen im Umfang von 37,7 Mio. Franken.

Nachdem Swissgrid im Januar 2013 bereits den Grossteil des schweizerischen Übertragungsnetzes von den bisherigen Eigentümern übernommen hatte, wurden im Januar dieses Jahres weitere Netzanlagen an die nationale Netzgesellschaft übertragen. Für diese wurde aber der Übernahmewert vorerst nur provisorisch festgelegt, wie Swissgrid am Donnerstag mitteilte.

Zwischenzeitlich hat die eidgenössische Elektrizitätskommission Bewertungsanpassungen in Höhe von insgesamt 8 Mio. Fr. für diese Anlagen verfügt. Zur Entschädigung der bisherigen Netzeigentümer werden daher neue Swissgrid-Aktien im Nominalwert von 0,6 Mio. Fr. ausgegeben.

Da Swissgrid im Januar des kommenden Jahres weitere Teile des Übertragungsnetzes übernehmen wird, ist ausserdem eine zweite Kapitalerhöhung im Umfang von 37,1 Mio. Fr. geplant.

Swissgrid entschädigt die bisherigen Eigentümer jeweils zu 30 Prozent mit Swissgrid-Aktien und zu 70 Prozent mit Darlehen. Die Netzgesellschaft wird den Aktionären die nötigen Kapitalerhöhungen beantragen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS