Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gland VD - Trotz verhaltener Börseentwicklung steigert die Online-Bank Swissquote ihre Kundenzahl beständig: Im ersten Halbjahr knackte der Broker die Marke von 150'000 Kunden. Diese hielten sich aber meist eher zurück beim Wertpapier-Handel per Mausklick.
So führte der Swissquote-Kunde im Schnitt während des ersten Halbjahres 15 Transaktionen aus: Das ist eher wenig, wie Unternehmenschef Marc Bürki am Freitag vor den Medien in Zürich sagte. Der Netto-Neugeldzufluss ist aber beachtlich: Er stieg von Januar bis Juni um 24,7 Prozent auf 662,0 Mio. Franken.
Im ersten Halbjahr 2010 hat Swissquote wegen höheren Kosten jedoch einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen und verdiente 13,7 Mio. Franken. Das waren 13,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Betriebsgewinn sank um 14,0 Prozent auf 17,5 Mio. Franken. Die Erträge legten dafür um 2,5 Prozent auf 49,6 Mio. Fr. zu.
Die Ertragssteigerung verdankt Swissquote vor allem dem Wachstum im Handelsgeschäfts (+30,9 Prozent auf 11,7 Mio. Fr.) und dabei speziell den Fremdwährungsgeschäften. Damit konnten die gesunkenen Erträge im Kommissionsgeschäft (-3,8 Prozent auf 32,5 Mio. Fr.) und im Zinsgeschäft (-4,8 Prozent auf 5,3 Mio. Fr.) kompensiert werden.
Wachstumsziele
Die Depotvermögen stiegen um 24,0 Prozent und erreichten mit 6,8 Mrd. Fr. einen neuen Höchststand. Bis Ende Jahr will Swissquote nochmals einen Fünftel mehr Kunden willkommen heissen und einen Neugeldzufluss von mindestens einer Milliarde Franken präsentieren.
Neu dringt der Broker in die Welt der elektronischen Vermögensverwaltung vor. Mit dem "ePrivate Banking" kann der Kunde per Mausklick Anlageklassen, Art und Zeitpunkt der Portfolio-Strukturierung und die Risiko-Steuerung wählen. Mit diesem Geschäft will Swissquote in den nächsten zehn Jahren mindestens 100'000 Kunden gewinnen.
Im laufenden Quartal wird auch die Plattform des Online-Broker Tradejet mit Swissquote fusioniert, den die Bank im Juni übernommen hat. Dies bringt 3000 neue Kunden mit 200 Mio. Fr. Depotvermögen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS